header-photo

Auswandern nach Belgien

Unzählige Sehenswürdigkeiten sowie eine einmalige Landschaft erwarten die Auswanderer und machen dieses Land abwechslungsreich. Belgien befindet sich aufgrund der Beliebtheit und dem Interesse von Einwanderern unter den ersten zehn aufgelisteten Ländern. So leben ungefähr 1,07 Millionen Menschen in diesem Land.

Belgien gehört zu den EU-Ländern und ermöglicht so ein unkompliziertes Auswandern. Bis zu drei Monaten kann man in diesem Land verweilen ohne Anträge stellen zu müssen. Möchte man länger als drei Monate in Belgien leben ist es notwendig eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Das Beantragen wird in dem zuständigen Konsulat vorgenommen. In aller Regel wird deutschen Einwanderern bedenkenlos der Aufenthalt erlaubt. Aufgrund der EU-Mitgliedschaft kann eine Arbeitsstelle in Belgien ohne Genehmigungen aufgenommen werden. Auch die Gründung einer Selbstständigkeit kann in dem Land der Schokolade ohne großen bürokratischen Aufwand vorgenommen werden.

Eine Anstellung wird in Belgien mithilfe von privat inserierten Annoncen oder dem Arbeitsamt gesucht. Hochschulabschlüsse und Berufsabschlüsse können bei dem ortsansässigen Arbeitsamt beglaubigt werden. Pro Tag werden maximal acht Stunden gearbeitet und eine Arbeitswoche beträgt in Belgien nicht mehr als 39 Stunden. Per Arbeitsrecht ist verankert, dass alle Überstunden von dem Arbeitgeber bezahlt werden müssen. 20 Tage Urlaub stehen jedem Arbeitnehmer ab dem zweiten Arbeitsjahr zu. Die gesetzliche Sozialversicherung ist ausreichend um alle grundlegenden Bereiche wie Mutterschutz, Krankheiten und Arbeitslosigkeit abzudecken. Die Lebenserhaltungskosten können mit denen in Deutschland verglichen werden. Das Gesundheitssystem von Belgien gilt als Vorzeigesystem auf der ganzen Welt. Es ermöglicht, dass so gut wie alle Kosten im Bereich der Gesundheitsversorgung für den Bürger abgedeckt werden. Das Verkehrsnetz dieses Landes ist gut entwickelt und ermöglicht ein nahezu uneingeschränktes Reisen. Die Schienennetze sowie die Autobahnen besitzen eine einmalige Dichte und gehören zur Weltspitze.

Belgien besitzt insgesamt drei verschiedene Landessprachen die offiziell anerkannt sind. Diese drei Sprachen sind der Grund, weswegen Belgien als multikulturell gilt. Die Arbeitnehmer gehören weltweit aufgrund dieser Mehrsprachigkeit zu den produktivsten.

-