header-photo

Auswandern nach Dänemark

Dänemark ein Land mit einer einmaligen Landschaft, einem ausgeklügelten Schulsystem und erschwinglichen Immobilien. Dänemark bietet viele Gründe, die ein Auswandern rechtfertigen würden. Dänemark besitzt auch heute noch eine Königsfamilie die das Land auf der ganzen Welt repräsentieren. Die Wirtschaftskrise hat auch in diesem Land seine Spuren deutlich hinterlassen, was sich vor allem in einem Fachkräftemangel ausdrückt. Ärzte, IT-Spezialisten sowie Ingenieure sind die Berufe die am meisten gesucht werden. Die Handwerksbranche ist ein weiterer Berufszweig indem gern auf qualifizierte deutsche Einwanderer zurückgegriffen wird. Schlosser, Maurer, Elektriker sowie Schreiner sind ebenfalls gefragt. Auch der medizinische Bereich weißt viele freie Stellen auf, der verzweifelt versucht gefüllt zu werden. Einwanderer erhalten grundsätzlich einen vom dänischen Staat vorgeschriebenen Sprachcrashkurs, um den Arbeitsmarkt schneller zur Verfügung zu stehen.

Dänemark nahm nach der Wirtschaftskrise im Straßenbau sowie dem Gesundheitssystem diverse Einsparungen vor. Die angebotenen Löhne sind höher als die des deutschen Arbeitsmarktes, was Dänemark zu einem interessanten Auswanderungsland werden lässt. Die Lebensmittel werden teuer angeboten, während die Kosten für eine regelmäßige Straßenreinigung und Müllentsorgung niedrig sind. Die Kinderbetreuung muss mit einem Eigenanteil finanziert werden, der nach dem regelmäßigen Einkommen errechnet wird. Im Vergleich des Eigenanteils zwischen Dänemark und Deutschland fällt auf, dass die Beiträge in Dänemark geringer ausfallen. Die geringeren Ausgaben in Dänemark sind der Grund weswegen viele über eine größere finanzielle Freiheit verfügen.

In Dänemark sind ein Visum, sowie Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse nicht notwendig, sodass eine Arbeitsaufnahme unkompliziert ist. Eine Aufenthaltsgenehmigung kann innerhalb von drei Monaten beantragt werden. Vor dem Auswandern ist es ratsam sich mit der dänischen Sprache auseinanderzusetzen. Der Sprachgrundkurs der Pflicht für alle Einwanderer ist, kann nur ein geringes Maß an Wissen vermitteln. Die Wirtschaft von Dänemark kann als mittelständisch bezeichnet werden und ist auch international aktiv. Großunternehmen aus Dänemark sind vorzugsweise im Tourismus, dem Handel, der Schifffahrt sowie dem Maschinenbau zu finden.

-