header-photo

Auswandern nach Österreich

Immer mehr Deutsche tragen sich mit dem Gedanken auszuwandern, um der Arbeitslosigkeit zu entkommen und ihre wirtschaftliche Lage zu verbessern. Österreich ist ein Land, das nur sehr wenige Arbeitslose hat, da der Bedarf an Arbeitswilligen gegeben ist. Ein weiterer Vorteil ist die deutsche Sprache, die sowohl in Deutschland wie auch Österreich verwendet wird. Die Gesetze ähneln sich in beiden Ländern sehr, was ein Gefühl der Vertrautheit vermittelt. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, ist das Auswandern nach Österreich mit beschränkten Umstellungen verbunden.

Die Lebensmittel und Mieten gelten in Österreich als sehr teuer, was nicht der Wahrheit entspricht. Die Preise ähneln sich in beiden Ländern sehr, doch Vorurteile erschweren eine Entscheidung für das Auswandern nach Österreich. Das Mieten einer Wohnung kann je nach Wohngebiet mehr oder weniger kosten, ein vorheriges Informieren kann ratsam sein. Auf dem Land hingegen sind die Mieten sehr preiswert, daher gerade junge Familien ein Leben dort bevorzugen. Die Einwohner von Österreich gelten nicht umsonst als aufgeschlossen und liebenswert. Statistiken haben bewiesen, dass immer mehr Deutsche nach Österreich auswandern. Im Jahre 2007 war Österreich bereits das drittgrößte Land das Gastarbeitergruppen beherbergte.

Um dauerhaft einreisen zu dürfen, müssen aufgrund der Mitgliedschaft beider Länder in der EU keine Kriterien erfüllt werden. Ein Auswandern bedarf lediglich der Grundkriterien, wie zum Beispiel das Ummelden und Versichern. Bis vor einigen Jahren galt Österreich noch als ideales Urlaubsgebiet, doch Auswandern war undenkbar. Plant man in Österreich länger zu verweilen, ist es wichtig, sich spätestens drei Tage nach der Einreise bei den Behörden zu melden. Der Besitz einer Krankenversicherung muss vor der Einreise abgesichert sein. Denn neben einer bestehenden Krankenversicherung müssen den Behörden auch ausreichende finanzielle Mittel nachgewiesen werden. Im Jahr 2008 offenbarten Statistiken, dass bis zu 80 Prozent der Firmen und Unternehmen auf der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften aus dem Ausland sind.

-