header-photo

Polen - das Land der Gegensätze

Polen ist ein Land, das sowohl im Bereich der Landschaft, sowie der Wirtschaft starke Gegensätze aufweist. Die Wirtschaft des Landes gesundete in den letzten Jahren und weist ein gesundes Wachstum auf. Die Zahlen der Arbeitslosen sind in den letzten Jahren deutlich gesunken und verdeutlicht das Ziel der Regierung, ein starkes Polen zu erschaffen. Westlicher Flair und Modernität machen die polnischen Städte aus. Die Landschaft ist abwechslungsreich und idyllisch und doch ziehen immer mehr Einwohner in die Städte.

Der Lebenserhalt kann aufgrund der Arbeitsplätze in den Städten eher erwirtschaftet werden, als auf dem Land. Die Bundesagentur für Arbeit kann bei der Suche nach freien Arbeitsstellen sehr hilfreich sein. Die Lebenserhaltungskosten stiegen in den letzten Jahren deutlich an. Statistiken haben ergeben, dass die Lohnentwicklung beständig positiv wächst. Mittlerweile leben über 40.000 Millionen Einwohner in diesem Land, 1,7 Millionen davon in der Hauptstadt.

28 Prozent der Einwohner arbeiten in der Landwirtschaft, 26 Prozent in der aufblühenden Industrie und gut 45 Prozent in dem Gewerbe der Dienstleistung. Informatiker, Volkswirt, PC-Experte sowie Lehrer sind Berufe, die sehr gefragt sind. Das Beherrschen von der polnischen oder englischen Sprache kann bei der Verständigung sehr hilfreich sein. Der berufliche Erfolg steht und fällt mit dem beherrschen einer dieser Sprachen.

Das Land Polen gehört zu den EU-Ländern, was ein Auswandern ohne große Einschränkungen ermöglicht. Ein Reisepass sowie ein gültiger Personalausweis reichen aus, um einreisen zu können. Um Einreisen zu dürfen, ist eine Arbeitserlaubnis notwendig, was verdeutlicht, dass Polen nicht allen EU-Richtlinien zustimmt. Ohne eine Visaerlaubnis darf ein Aufenthalt von 90 Tagen nicht überschritten werden. Diese 90 Tage dürfen innerhalb eines halben Jahres nicht überschritten werden. Die für Einwanderer notwendige Arbeitserlaubnis kann bei dem ortsansässigen Arbeitsamt beantragt werden. Ohne einen Arbeitsnachweis wird die vorläufige Arbeitserlaubnis für ein Jahr begrenzt. Die sich in Berlin befindende polnische Botschaft bietet sich an, wenn Informationen in Bezug auf ein Arbeitsvisum erwünscht sind.

Tipps: -